Kolonie Iswara


Die Kolonie lag ca. 80 Kilometer südwestlich von St. Petersburg in der Nähe des Städtchens Wolosowo. Administrativ gehörte Isawara zum Rayon Wolossowa. Der ursprüngliche Besitzer der Ländereien war Graf Semyou Worontsow, ein russischer Gesandter während der Regentschaft Katharinas der Großen und Zar Pauls I. Er hatte seinen Besitz nach seinen Reisen durch Indien "Iswara" getauft. Dieses ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet "Herr" oder "Göttlicher Geist". Das Gründungsjahr der Kolonie Iswara war 1809. Vom Kolonie - Typ war Iswara der einer Mutterkolonie. Die Konfession in der Kolonie war evangelisch.
Die Kolonie soll geographisch nicht mehr eindeutig nachweisbar sein. Die Gründerfamilien der Kolonie kamen aus Baden, Württemberg, Preußen und Polen (aus Łaznowska Wola zogen die Familien Biess, Buch, Ziebarth nach Iswara). Die Kolonie ist 1811 erloschen, da die Siedler in andere Kolonien im Gouvernement Petersburg verzogen.

 

 

Liste der neuangesiedelten Kolonisten in Iswara 1810

 
 

 Iswara_Spiegelberg Schriftverkehr

 

***

 

Iswara_Obere-Kolonie

 

 ***

 

Iswara_Mittlere-Kolonie

 

***

 

Iswara_Niedere-Kolonie

 

***

 

Iswara-Noworossia